Bei der Holocaust-Gedenkstunde 2020 im Deutschen Bundestag hat Bundespräsident Steinmeier in seiner Ansprache (www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw05-gedenkstunde-rede-steinmeier-680402 ) erstmals als sogenannte „Asoziale“ und „Berufsverbrecher“ Erniedrigte erwähnt. Für diese bislang ignorierte Opfergruppe lief seit April 2018 eine Petition, die mehr als 22 000 Unterzeichner*innen sammelte. Am 13. Februar 2020 hat der Deutsche Bundestag endlich die Anerkennung als Opfergruppen beschlossen.